aktuelle Ausstellungen

Knut Mueller

Dauer: noch bis zum 19.06.2017

Organisiert von: Willi-Sitte-Galerie Merseburg

Schönheit und Schrecken – Fotokunst, Collagen und Kriegsfotografie

Muellers zuvor an Originalschauplätzen in Afghanistan, Pakistan, in Bosnien, im Kosovo, im Irak und der übrigen Welt aufgenommenen Dokumentarfotos werden aus ihrer Aktualität erlöst, indem die Einzelbilder neu montiert, collagiert, mit Irritationen versehen oder übermalt werden. Dem Fotokünstler Knut Mueller geht es um eine zeichenhafte Bildsprache, um das Erreichen einer Wahrnehmungsebene auch jenseits journalistischer Zusammenhänge. Ist dem Kriegsreporter für seine Arbeit für Magazine wie DER SPIEGEL und STERN das Digitale lediglich Mittel zum Zweck des Aufzeichnens von Fotos, macht Mueller als Künstler das Digitale selbst zum Zweck: dem Komponieren von Bildern aus Bruchstücken gefundener wie inszenierter Situationen, die es so vorher nicht gab; Bilder als deutbare, oft schrill zugespitzte Darstellungen einer Weltsicht. Knut Mueller ist Absolvent der Kunsthochschule Burg Giebichenstein und lebt in Halle an der Saale.

17.460317460317% abgelaufen

Jahresausstellung 2017 der "Willi – Sitte – Stiftung für Realistische Kunst"

Dauer: noch bis zum 15.01.2018

Organisiert von: Willi-Sitte-Stiftung für Realistische Kunst

Willi Sitte 1946 – 1964: Vom Experiment zur eigenen Bildsprache

Die Ausstellung beleuchtet die Schaffensperiode von Willi Sitte aus der Zeit von 1946 bis 1964. Die Bilder und Zeichnungen zeigen, wie stark die künstlerische Arbeit Willi Sittes vom Experiment geprägt war. In der Nachkriegszeit und in den 50er und 60er Jahren, also vor dem Hintergrund der damals in den Anfangsjahren der DDR oftmals sehr drastisch geführten sogenannten Formalismusdebatte, versuchte er, seinen anfänglich im akademischen festgefahrenen Zeichenstil aufzubrechen und zu erweitern. Die Ausstellung dokumentiert, wie er Anregungen anderer Künstler aus der Klassischen Moderne und auch aus der Proletarisch-revolutionären Kunst der 20er Jahre aufnahm. Er verarbeitete diese Impulse und Ideen in seinen eigenen Werken, suchte, fand und verwarf bis er in diesem intensiven experimentellen Prozess schließlich zu seiner eigenen Formsprache in der Zeichnung und in der Malerei fand.

S. R.

22.255192878338% abgelaufen

zukünftige Ausstellungen

Öffentliche Lesung: Afganischer Traum

am 10.06.2017

Am 10.06.2017 findet um 15:00 Uhr eine Sonderveranstaltung in der Willi-Sitte-Galerie statt. Knut Mueller wird hierbei aus seinem Buch "Afghanischer Traum" lesen. Wir freuen uns darüber, Sie zu diesem Event, zum nachträglichen Zusammenkommen und zur spannenden Diskussion mit dem Autor einzuladen!

Öffnungszeiten der Galerie

DI MI DO von 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
FR SA von 11:00 Uhr – 15:00 Uhr
SO MO geschlossen
Andere Öffnungszeiten nach Vereinbarung möglich.

Eintrittspreise

pro Person: 5,00 €
ermäßigt: 3,50 €
Führungen: jederzeit nach Anmeldung 35,00 €

Adresse der Galerie

Willi-Sitte-Galerie Merseburg
Domstraße 15
06217 Merseburg